Ein Dialog

Und jetzt?
Mhmm...
Das Trampen werd ich irgendwie schon vermissen.
Klar, aber das können wir nicht machen. Das wäre einfach zu krass mit Kind, oder?
Ja und dann? Mit Bussen von Hostel zu Hostel? Ne, das krieg ich, glaub ich, nicht hin.
Das passt irgendwie nicht zu unserer Art des Reisens.
Und abgesehen davon, wie sollen wir denn das alles schleppen?
Hinten Rucksack, vorne Tragetuch?
Ja dann müssten wir halt das Zelt weggeben, den Kocher, die Wanderschuhe...
Puh, und dann machen wir Städtetour oder wie?
Nein, natürlich nicht...
Also, ein Auto?
Ja ein Auto, ein Auto wo wir auch drinnen schlafen können.
Und die Kohle? Das sind dann ja mehr als 5 Euro am Tag.
Schon, aber die Grundidee bleibt ja: Nur das, was wir wirklich brauchen.
Und außer dem Auto, Kinderkleider und ein paar Stoffwindeln wird das ja nicht viel mehr sein als davor.
Ändert sich dann jetzt eigentlich viel oder wenig?
Naja, wir lassen ein Stück Wildheit zurück und bekommen dafür ein wenig mehr Beständigkeit.
Aber weißt du was das Schönste ist?
Solange wir noch reisen, werden wir beide immer 24 Stunden für unser Kind da sein können..